Das Geheimnis der Heidelberger Bergbullen

Und plötzlich standen sie da. Ein seltener und höchst amüsanter Anblick in unserer Nachbarschaft. Für eine Weile war die Herkunft dieser langmütigen, anspruchslosen aber äußerst neugierigen Zeitgenossen ein Rätsel. Und deshalb gingen einige irritierte Anrufe beim lokalen Radiosender ein, worauf eine Warnung an alle Autofahrer ausgestrahlt wurde. Doch dann meldeten sich die Besitzer dieser Hochlandrinder aus dem benachbarten Heidelberg. Alles hatte seine Richtigkeit, denn hier auf den Weiden nahe der B535 bei Schwetzingen wurde das Winterlager für die Hochlandrinder errichtet. Für deren Besitzer ist der Futtertransport leichter als an den Steilhängen der Heidelberger Hügel. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen. 

Hintergrundinfos: Seit gut zehn Jahren züchtet die Familie Neuner diese Tiere, das erste mit einem eigenen Herdennamen ("von der Neuneralm") war die 2008 geborene Betli, die sogar einmal den ersten Platz bei der Landesjungtierschau für Hochlandrinder erreichte. Link zur Webseite